Sie müssen auf den Pfeil (rechts) klicken/wischen um weitere Informationen zu erhalten.

Update 15.11.2020:

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir bitten Sie, am Montag, 16.11.2020 wie bisher an Ihrem Kurs teilzunehmen!

Bitte beachten Sie auch weiterhin die Hygieneregeln (Maskenpflicht beim Betreten des Gebäudes und in den Allgemeinflächen sowie im Seminarraum während des Kurses)!

Sollten Sie krank sein oder Sympome verspüren, melden Sie sich bitte unter 0800 xxx krank und reichen Sie die Bestätigung nach!

Gerne informieren wir Sie am Montag, 16.11.2020, im Laufe des Tages über das weitere Vorgehen in Ihrem Kurs!

Update 07.11.2020: Bitte beachten Sie die aktuelle Neuerung der Lockerungsverordnung ab 07.11.2020: An unseren Standorten herrscht generell Maskenpflicht! Aufgrund der aktuellen Verordnung müssen Sie einen enganliegenden Mund Nasen Schutz auch auf Ihrem Sitzplatz im Seminarraum tragen!

Update 28.05.2020: Bitte beachten Sie die aktuelle Neuerung der Lockerungsverordnung ab 29.05.2020: An unseren Standorten herrscht generell Maskenpflicht! Wenn Sie sich jedoch an Ihrem Sitzplatz im Seminarraum befinden, muss keine Maske getragen werden!

Update 22.05.2020: Entgegen der Ankündigung in unserem Video und gemäß den neuen Bestimmungen der österreichischen Bundesregierung, besteht in unseren Seminarräumen eine durchgehende Mund-Nasen-Schutz Pflicht.

Info vom 18.03.2020

Infos vom 15.03.2020

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ibis acam,

 

die Corona-Krise stellt uns alle vor enorme Herausforderungen: Wir sind in allen Lebensbereichen gefordert alles zu unternehmen, um uns und unsere Mitmenschen zu schützen.

Daher ist es wichtig, dass wir alle den maximalen Beitrag leisten, um die Situation bestmöglich zu bewältigen.

 

Wir danken euch allen für eure Bereitschaft und Unterstützung, dass wir diese Krise trotz der persönlichen Herausforderungen auch mit vollem Fokus auf die Interessen und Bedarfe der KollegInnen und der TeilnehmerInnen bewältigen werden.

Es ist beeindruckend zu sehen, mit welcher Flexibilität, Offenheit und Lösungsorientierung Sie alle in den letzten Tagen dazu beigetragen haben, zum einen unsere Bildungs- und Betreuungsangebote für alle TeilnehmerInnen telefonisch und digital zu Verfügung stellen. Parallel wurde von euch in den letzten Tagen auch sehr viel Arbeit geleistet, um die zukünftige interne Kommunikation, die Koordinierungsmeetings und die ibis-internen Supports ausschließlich online und digital zu gestalten!

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bitten wir folgende Anweisungen einzuhalten:

 

–        Alle MitarbeiterInnen können und sollen ab sofort auf home-office umstellen. Es gibt ab sofort keine Anwesenheitsverpflichtung an den Standorten!

–        Die Erreichbarkeit per Telefon und e-mail ist aber unbedingt sicherzustellen!

–        Wir bitten darum – wo es möglich ist – mit privatem Equipment zu unterstützen – die Struktur für Telearbeit ist weitestgehend abgeschlossen, trotzdem haben wir nicht für alle MitarbeiterInnen die notwendige technische Ausstattung. Konkrete Informationen dazu folgen.

 

Wir danken vorab allen, die in den nächsten Tagen noch unterstützen, um die letzten unbedingt notwendigen Arbeiten abzuschließen, damit wird den ibis-Notbetrieb zu 100 % im home-office, telefonisch und mittels Onlinekommunikation führen können. Lassen Sie uns gemeinsam darauf achten, die letzten Vor-Ort-Einsätze so schnell wie möglich einzustellen. Bitte vergessen Sie auch im Stress nicht auf die Hygiene-Empfehlungen!

 

Wenn wir auch die nächste Zeit räumlich getrennt sind, werden wir eng verbunden sein und mit gemeinsamem Fokus die Krise bewältigen.

 

So werden täglich online- Meetings in folgenden Kreisen stattfinden:

–        Geschäftsführung & Regionalleitungen & Abteilungsleitungen & Stabstellen

–        Regionalleitungen & ProjektkoordinatorInnen & regionale Schlüsselkräfte

–        ProjektkoordinatorInnen & ProjektmitarbeiterInnen

 

Für alle Projekte österreichweit wurden heute getrennte virtuelle Meetingräume eingerichtet, zusätzlich erhalten MitarbeiterInnen mit TeilnehmerInnenbetreuung heute im Laufe des Tages vorab Themenleitfäden, die morgen in den jeweiligen online-Meetings besprochen werden. Außerdem übermitteln wir in Kürze auch eine Anleitung zur Nutzung der virtuellen Meetingräume.

 

Im Sinne von „empowering people“ appellieren wir an uns alle darauf zu achten:

–        dass es uns allen bestmöglich gut geht und wir alle die räumliche Isolation bestmöglich einhalten

–        welchen konkreten Support wir unseren KollegInnen und unseren TeilnehmerInnen in dieser schwierigen Zeit geben können.

 

Daher bitten wir darum, auch mit den TeilnehmerInnen – neben den zur Verfügung stehenden e-learnings auf Blackboard -zusätzlich telefonisch bzw. per e-mail in Kontakt zu stehen und zu unterstützen, wo es geht.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben alles Gute und bitte kontaktieren Sie uns jederzeit, wenn wir etwas für Sie tun können, Sie uns Lösungsimpulse mittteilen möchten oder Handlunsgbedarf sehen.

 

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund,

 

Johannes Lampert, Leopold Fischl, Isabella Wotava

Ihre RegionalleiterInnen Gerald Binder, Georg Hobiger-Klimes, Fabian Oster, Michaela Prodinger, Martin Straganz

Martin Novak und Navina Siedler im Namen der Betriebsräte

 

Infos vom 12.03.2020

Liebe Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer,

 

nach Abstimmung mit unseren Auftraggebern wird der Schulungsbetrieb im Gruppensetting an unseren Standorten in der Zeit von 16.03.20 bis inkl. 14.04.2020 eingestellt. Es wird intensiv daran gearbeitet, Ihnen Schulungsinhalte online mittels E-Learning zur Verfügung zu stellen. Unsere TeilnehmerInnen haben heute schon ihre persönlichen und anonymisierten Zugangscodes für unser Lernmanagementsystem Blackboard bekommen. Dort stehen jetzt schon umfangreiche Inhalte zu Verfügung, welche wir nächste Woche noch erweitern werden. In manchen unserer Weiterbildungsprojekte wird es auch weiterhin die Möglichkeit von Beratungsgesprächen im Einzelsetting, via Telefon oder per E-Mail geben. Für detailliertere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihre Projektleitung.

Ihr ibis acam-Team