Projekt

job.art Beschäftigung von NEET-Jugendlichen im ländlichen Raum Salzburg

Fakten

AuftraggeberIn

Regionen

Pinzgau, Pongau

Durchführung

seit 2016

TeilnehmerInnenbetreuung

nach Bedarf

Kurzbeschreibung

In unseren Fachwerkstätten können sich Jugendliche in kreativen Tätigkeitsbereichen bis zu 15 Stunden wöchentlich ausprobieren. Unter Anleitung von Bezugscoaches entdecken sie in geschütztem Rahmen ungenutzte Potenziale sowie Spaß an der Arbeit, erlernen neue Fähigkeiten und Fertigkeiten und gehen erste Schritte in Richtung beruflicher Orientierung.

Sie sind unfallversichert und erhalten als Anreiz zum aktiven Mitmachen und zur Steigerung der Arbeitsmotivation ein Entgelt und Fahrtkostenersatz. Das Beschäftigungsangebot wird bedarfsgerecht ergänzt durch Einzelcoachings, Workshops und kostenlose Psychotherapie. Multiproblemlagen entschärfen wir durch die flächendeckende Vernetzung mit lokalen Beratungs-, Versorgungs- und Bildungseinrichtungen, dem AMS und regionalen Wirtschaftsbetrieben.

Folder zum Download

Ziele

Schrittweise Heranführung an den 1. Arbeitsmarktes bzw. weiterführende Bildungsmaßnahmen.

  • Aufbau grundlegender Arbeitsmotivation durch Herantasten an die Arbeitswelt

    • Rückholung ins System und Tagesstrukturierung über einen niederschwelligen, freiwilligen Einstieg
    • Sinnstiftung und Erfahrung von Selbstwirksamkeit durch Aufnahme einer Tätigkeit, die Freude bereitet und wo freier Gestaltungswille und Kreativität im Vordergrund stehen
  • Steigerung der Leistungsbereitschaft durch Förderung des Teamgeists in der Gruppe

    • Erleben, was gemeinsam durch konstruktive Zusammenarbeit erreicht werden kann
    • Schaffung von Möglichkeiten zur Übernahme von Verantwortung
    • psychosoziale Stabilisierung und Auf- und Ausbau sozialer Kompetenz
  • Erhöhung des Durchhaltevermögens und der Arbeitsfähigkeit

    • Steigerung des Selbstwertgefühls durch positive Arbeitserfahrungen
    • Aufbau von Resilienz durch Bewältigung schwieriger/weniger interessanter Phasen der Tätigkeit
    • Erarbeitung erster beruflicher Perspektiven und Festigung wichtiger Arbeitstugenden
  • Einstieg in eine berufliche Ausbildung bzw. Arbeitsaufnahme

Das sagen unsere Teilnehmer_innen

.… dazu ein kurzer stop motion Film produziert von Teilnehmer Friedrich Weilbuchner.